Unlucky family on a motorcycle

x

An unlucky family on a motorcycle had an accident. This is due to inattention. Moreover, the passenger noticed an approaching car and waved his hand, but it was too late.

Location unknown.

109992, Kitajgorodskij pr., d.7, str.2, Moscow, Russia +74959833393

30.09.2021

8 Comments

    1. no one said where the video was taken

  1. Dumb. That’s why they train us to yield at a crosswalk no matter what

  2. Philippines we got lots of that they are called “KAMOTE” haha, as you can see motorcycle is cheap but the IQ is low, waiting for the time they got extinct!

  3. You need a good quality helmet for your protection when you ride a motorcycle, not a ridiculous face mask! You will die much sooner without a helmet… Trust me i lost my spleen in motorbike collision with a car and my helmet had a deep wide gash all the way down one side, that would have been my head.

    1. Richtig – und deshalb würde ich auch dann beim Motorradfahren einen Helm tragen (ich fahre auch Motorrad), wenn ich das nicht müsste. Man muss aber auch sagen, dass der Helm hier nichts genützt hätte und die meisten Motorradunfälle, mit Todesfolge des Bikers, so abliefen und ablaufen, dass ein Helm den Motorradfahrer nicht retten konnte. Und das ist ja, zumindest auf die Länder mit Helmpflicht bezogen, auch logisch, denn sonst gäbe es da ja keine oder nicht so viele tödlich verunfallte Biker.
      Aber wie gesagt, würde ich auch dann einen Helm tragen, wenn ich es nicht müsste – schon aus anderen Gründen, aber auch, weil ich so wenig wie nur möglich dem Zufall überlassen will. Aber trotzdem ist es meistens so, dass man beim Motorradunfall NICHT mit dem Kopf aufkommt. Der ,,Klassiker”: Eine Landstraße, ein Biker fährt geradeaus und im kommt ein PKW entgegen und biegt, ganz spontan und ohne zu blinken (oder blinkt erst im Moment des Abbiegens, was aufs selbe rauskommt), nach links ab. Der Motorradfahrer schafft nicht mehr, zu bremsen, fährt mit dem Motorrad direkt in die Seite des Autos und fliegt über selbiges. Für gewöhnlich endet das tödlich, für den Motorradfahrer. Und das wäre auch immer so – da könnte er einen 2 Meter dicken Helm oder 10 Helme aufhaben. Er wäre mit höchster Wahrscheinlichkeit tot.

  4. Wirklich schrecklich – ich hoffe wirklich von ganzem Herzen, dass sämtliche Unfallopfer noch leben (und auch nicht behindert sind, was ja auch immer wieder mal vorkommt). Aber ich würde sagen, dass das sogar sehr wahrscheinlich ist, also dass sie alle noch leben und auch keine ,,größeren” Schäden davongetragen haben. Denn der PKW-Fahrer hat wirklich HAMMERGEIL und zutiefst BEEINDRUCKEND reagiert – und konnte sogar noch parallel dazu hupen. Schaut man sich das wieder noch einmal an (für gewöhnlich sieht man beim ersten Mal noch nicht alles), kann man sehen, dass der Autofahrer noch nach rechts lenkte (aus Fahrersicht gesehen) und ,,nur” noch das Vorderrad des Motorrads traf – wenngleich auch mit ,,voller Wucht”. Erst dann stürzten die Drei. Hätte der Wagen (der bestimmt viel zu schnell war, aber trotzdem BRILLANT reagierte) das nicht getan, hätte er – sehr wahrscheinlich – das Motorrad direkt in dessen Seite getroffen. Und dann wären sämtliche der drei Personen nur noch Mus gewesen, ganz sicher! Das hätte dann keiner der Drei überlebt!
    Wie gesagt, hoffentlich ist alles für die Drei gut ausgegangen. Es gibt schon genug Motorradunfälle, wo das nicht so war und ist.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *